Willkommen daheim

 

 

Das viktoriatheater betreibt in der Spielzeit 2011/2012 Stadtteilerkundung. Wir schauen in das Südostviertel, in dem wir arbeiten und einige von uns leben. Weil das Südostviertel in seiner Vielfältigkeit, seiner Heterogenität, seiner Buntheit und Tristheit wie die Welt ist. Wir fragen danach, ob und wie die Menschen - und ganz besonders zwei junge Menschen - in dieser Welt ihr Glück finden. Wir wollen unseren Zuschauern mit den Mitteln des Theaters Einblicke in diese Welt gewähren - nicht nur auf der Bühne.

 

Auch auf der Straße: Im Rahmen des Jubiläumsfestivals "Feiertage" finden Führungen durch das Südostviertel mit Theaterperformances statt.

 

Und in Wohnungen: Im September werden in mehreren Privatwohnungen des Stadtteils um den Wasserturm kurze Theaterszenen und Performances zur Aufführung gebracht. Treff- und Ausgangspunkt ist die Eingangshalle der Schule. Die Zuschauer erhalten dort Wegbeschreibungen durch das Viertel, folgen ihnen, klingeln an fremden Türen und erhalten Einlass. Sie werfen Blicke hinter die Fassaden und finden Fremdes, das Einblick gibt in den Stadtteil und das Leben dort, denn die Aufführungen in den Wohnungen behandeln Geschichten und Themen des Ortes und seiner Bewohner.
Auf der Website des Schauspiels Essen findet man einen Bericht über die Wohnungsaufführungen, verfasst von den "young experts".

Eine Koproduktion von "viktoriatheater" und "e_vik", unterstützt von "Storp9" und "Waende Südost".


Ein Projekt zum 100-jährigen Jubiläum des Viktoria-Gymnasiums.

Bilder vom Stück: